Creative Baustoffe

PDFDrucken

Maschinenputz MP 75 L / 30kg Sack

Maschinenputz MP 75 L 30 kg Sack

Besonders ergiebig zum Glätten

Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlich vorgeschriebenen Mehrwertsteuer von 19 Prozent.
Verkaufspreis7,51 €
Netto Verkaufspreis6,31 €
Steuerbetrag1,20 €
Beschreibung

Maschinenputzgips MP 75 L ist ein leichter und besonders ergiebiger, vorgemischter Trockenmörtel auf bewährter Gips-Basis mit speziellen Leichtzuschlagstoffen. Für Porenbeton, Kalksandsteine, Bims, Betonsteine, Mischmauerwerk oder porosierte Wandbausteine eignet sich MP 75 L ideal, weil er den spezifischen Eigenschaften hinsichtlich Saugfähigkeit und Beschaffenheit der Untergründe weitgehend entgegen kommt.

Bei schwierigen Putzuntergründen wie Beton kommen Haftbrücken wie z.B. Knauf Betokontakt oder Knauf Spraykontakt, bei stark saugenden Untergründen Knauf Aufbrennsperre zum Einsatz. Einsetzbar in allen Räumen mit üblicher Luftfeuchtigkeit einschließlich häuslicher Feuchträume wie Küchen und Bäder (DIN V 18550 Abs. 7.5.2).

Eigenschaften:

  • Mörtelgruppe P IV nach DIN V 18550
  • B4/50/2 nach DIN EN 13279-1
  • Geeignet für Oberflächenqualitäten Q1 – Q3 abgezogen und Q2 - Q3 geglättet
  • Gipsleicht-Putztrockenmörtel für Innenanwendungen
  • Besonders leicht und ergiebig
  • Abrieb- und nagelfest
  • Geeignet zum Beschichten mit Farbe, Tapete usw.
  • Zur Verarbeitung mit Maschine oder von Hand
  • Verarbeitungszeit ca. 3 Stunden

Verwendungszweck:

Zur Herstellung geglätteter, frei strukturierter oder abgezogener Oberflächen an Innenwänden und -decken. Als Einlagenputz für alle Mauerwerksarten, Beton sowie tragfähige Putzuntergründe.

Vom Keller bis zum Dach für alle Räume mit üblicher Luftfeuchtigkeit einschließlich Küchen und Bäder mit haushaltsüblicher Nutzung (z.B. WC`s in Schulen und Bäder in Hotels, Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen).

Als Untergrund für nachfolgende Anstriche oder Tapeten, Fliesenuntergrund oder als Untergrund für Oberputze.

Ausführung:

Zur Herstellung geglätteter Oberflächen, angespritzes Material mit einer H-Kartätsche lot- und fluchtgerecht verteilen (mittlere Putzdicke 10 mm, Mindestputzdicke 8 mm). Nach Beginn des Ansteifens mit einer Trapezlatte abziehen und Ecken ausrichten.

Bei Bedarf kann anschließend noch einmal mit der Flächenspachtel nachgearbeitet werden. Nach dem Anfeuchten der Putzoberfläche mit einer Schwammscheibe genügend Schlämme erzeugen und kleine Unebenheiten ausgleichen und filzen. Nach leichtem Abbinden der Putzfläche diese mit Flächenspachtel oder Glättkelle abglätten.

Unsere Partner